Willkommen

Willkommen beim Internet Angebot der interdisziplinären deutschsprachigen Liste "Menschliches Verhalten in evolutionärer Perspektive".Sie finden auf diesen Seiten eine Liste mit Adressen von Forschern und Personen verschiedener Teildisziplinen, die im Bereich des menschlichen Verhaltens im Kontext der Evolutionstheorie arbeiten. Desweiteren bieten wir aktuelle Informationen, Termine, Buecher und Texte zum Thema.

Sie wollen für die MVE-Liste Werbung machen? Dann verbreiten Sie doch einfach diesen Flyer pdf Datei des Tagungsprogrammes unter Ihren KollegInnen. Helfen Sie mit, das Netzwerk weiter zu vergrößern!
© Diese Seite wird betrieben von Benjamin P. Lange, Lars Penke und Sascha Schwarz (z.Zt. Webmaster).
Logo design von Petra Becher "Die Kreativalm"


Aktuelle Nachrichten / News:

Neuerscheinung: Matthias Uhl: Medien, Gehirn und Evolution

Matthias Uhl

Medien - Gehirn - Evolution
2009
Transcript Verlag







Medien sind der Treibstoff der Wissensgesellschaft. Unsere Gehirne sind ihr Motor. Dieses Buch führt Medienwissenschaften, Neurobiologie, Kognitionsforschung und evolutionäre Anthropologie zusammen zu einem disziplinübergreifenden Verständnis der Dynamiken von Mensch und (Medien-)Kultur. Matthias Uhl lässt deutlich werden, dass die Wahrnehmung und Wirkung medialer Kommunikation nur vor dem Hintergrund eines empiriebasierten Menschenbildes umfassend begriffen werden kann. Wer den Zusammenhang von Stimulus, Sinn und Synapse in den Köpfen der Bewohner des dritten Jahrtausends verstehen will, kommt an diesem Buch nicht vorbei.

Inhaltsverzeichnis:
Einleitung
1.Warum wirken Medien?
2.Der evolvierte Rezipient
3.Der Rahmen der Medien - der sensorisch-neuronale Weltbezug des Menschen
4.Evolutionäre Medienanthropologie
5.Evolutionär-anthropologische Medienanalyse
6.Mediengesellschaften - Kulturelle Vielfalt, technische Innovationen und alte Präferenzen

Weitere Informationen und Leseprobe

 

Neuerscheinung: Eckart Voland Soziobiologie: Die Evolution von Kooperation und Konkurrenz (3. Auflage)

Eckart Voland

Soziobiologie: Die Evolution von Kooperation und Konkurrenz
2009 (3. Auflage)
Spektrum Verlag



Soziobiologie ist den evolutionsbiologischen Ursprüngen und Gründen tierlichen und menschlichen Sozialverhaltens auf der Spur. Kosten und Nutzen dieses Soziallebens werden in diesem Buch genauso behandelt, wie Strategien sozialer Konkurrenz, also Gewalt, Kampf und Dominanz, aber auch Kooperation, Altruismus und Solidarität. Die grundsätzlich in Konflikt miteinander stehenden Interessen zwischen dem männlichen und weiblichen Geschlecht sind Treibstoff der sexuellen Selektion. Liebe und Partnerschaft einerseits und Hegemonie und Ausbeutung andererseits sind sexuelle Strategien. Kooperation ist als momentaner, immer auch brüchiger Kompromiss im Kampf der Geschlechter zu verstehen. Außerdem geht es in diesem Buch um die neuesten Erkenntnisse zur Evolution der Eltern/Kind-Verhältnisses und damit um die Frage, wie das Naturgeschehen ein Brutpflegeverhalten hervorbringen konnte, das Kindesvernachlässigung und -tötung und zugleich aber auch intensive, tief empfundene elterliche Zuneigung und Fürsorge möglich macht.

Inhaltsverzeichnis:

1 Paradigma, Konzepte und Modelle der Soziobiologie
1.1 Verhalten, Evolution und Biologische Anpassung
1.2 Spezielle Probleme einer Humansoziobiologie
1.3 Wisschenschaftstheoretische und forschungsstrategische Aspekte der Soziobiologie

2 Kooperation und Konflikt in sozialen Gruppen

2.1 Die Evolution sozialer Lebensform
2.2 Soziale Strategien

3 Geschlechterbeziehungen
3.1 Innergeschlechtliche Konkurrenz und Partnerwahl
3.2 Fortpflanzungssysteme

4 Elternstrategien

4.1 Lebensgeschichtsevolution und die Optimierung des Elterninvestments
4.2 Adaptive Gründe für unterschiedliches Elterninvestment
4.3 Eltern/Kind-Konflikte

Literatur
Tiernamenregister
Sachregister

Anmeldung mit eMail-Adresse oder Benutzername