Kategorien

Dr. Gerhard Medicus

Gerhard Medicus

[Adresse mit Google Maps anzeigen]

Fachgebiet: Psychiatrie

Landeskrankenhaus Hall
Psychiatrie A
Milserstrasse 10
6060 Hall in Tirol
A
Telefon: +43(0)5223/508-33053
Fax: +43(0)5223/508-33055 Webseite



Veröffentlichungen (Auswahl):

1. 1985: Evolutionäre Psychologie. In: J.A. Ott, G.P. Wagner, und F.M. Wuketits (Ed.), Evolution, Ordnung und Erkenntnis; pp 126-150. Berlin: Paul Parey.

2. 1987 a: Psychologie und evolutionäre Theorie. In: R. Riedl u. E.M. Bonet (Ed.), Entwicklung der Evolutionären Erkenntnistheorie (Wiener Studien zur Wissenschaftstheorie, Band I); pp 99-111. Wien: Verlag der österreichischen Staatsdruckereien.

3. 1987 b: Toward an Etho-Psychology: A Phylogenetic Tree of Behavioral Capabilities Proposed as a Common Basis for Communication between Current Theories in Psychology and Psychiatry. In: J.R. Feierman (Ed.), The Ethology of Psychiatric Populations; Ethology and Sociobiology, Vol. 8, No. 3S (Supplement): 131-150. New York: Elsevier.

4. 1988: Beitrag in: Schleidt W. (Ed.), Der Kreis um Konrad Lorenz; pp 109-110. Berlin: Parey.

5. 1989: Biogenetic Rule and Child Development; Ethology and Sociobiology 1989, Vol. 10, Nr 5, pp 403-404 (Abstract)

6. 1990: In memoriam Konrad Lorenz. Der Nervenarzt 61, Heft 1: pp 1-2.

7. Medicus G. & S. Hopf, 199O: The Phylogeny of Male/Female Differences in Sexual Behavior. In: J.R. Feierman (Ed.), Pedophilia, Biosocial Dimensions; pp 122-149. New York: Springer.

8. Medicus G., Tschapeller I., Mair M., Wibmer M., Saria A. & Schubert H., 1991: Zur Kombinationstherapie mit Antikonvulsiva. In: Platz T., Schubert H. & Neumann R. (Ed.), Fortschritte im Umgang mit schizophrenen Patienten; pp 51-61. Wien: Springer.

9. 1992: The Inapplicability of the Biogenetic Rule to Behavioral Development. Human Development (Titelaufsatz), 35, Heft 1: pp 1-8.

10. 1993: Neigung oder Norm? Zur Ethologie des Besitzes. In: Schiefenhövel W., Uher J. & Krell R. (Ed.), Im Spiegel der Anderen - das verbindende Erbe; pp 166-173. München: Realis Verlag.

11. 1994: Humanethologische Aspekte der Aggression; Ein Beitrag zu den biologischen Grundlagen von Psychotherapie und Psychiatrie. In: Schöny W., Rittmannsberger H. & Guth Ch., Aggression im Umfeld psychischer Erkrankungen; Ursachen, Folgen, Behandlung; pp 29-56. Linz: Edition pro mente.

12. Medicus G., Schleidt M. & Eibl-Eibesfeldt I. 1994: Universelle Zeitkonstante bei Bewegungen taubblinder Kinder. Der Nervenarzt 65, Heft 9: pp 598-601.

13. Schleidt M., Medicus G. & Schiefenhövel W. 1994: Humanethologie und Vorgeschichte. Praxis Geschichte, Heft 6: pp 44-49.

14. 1994: Psychiatrische Notfälle. In: Ledochowski M. & Lechleitner P, Internistisches Notfallkompendium; pp 109-115. Stuttgart: Thieme.

15. 1995 a: Tintenmimikry bei einem Cephalopoden. DATZ 48, Heft 3: p 140.

16. 1995 b: Ethological Aspects of Aggression. Evolution and Cognition, Vol. 1, No. 1, pp 54-63

17. Medicus G. & S. Hopf 1995: Der natürliche Unterschied. Zur Biopsychologie der Geschlechterdifferenz. Sexuologie (2), Heft 3, pp 148-165.

18. 1995: Rezension von »A Guide to Reproduction« von Irina Pollard (1994, Cambridge University Press). Sexuologie (2), Heft 4, pp 359-361.

19. 1996: Brutpflegehilfe, kindliche Geschwisterbetreuung und Puppenspiel, eine humanethologische Feldstudie. In: Gottschalk-Batschkus Ch. E. & Schuler J. (Ed.), Ethnomedizinische Perspektiven zur frühen Kindheit; pp 235-240. Berlin: Verlag für Wissenschaft und Bildung.

20. 1999: Stellungnahme zur Diskussion über die Zukunft der Verhaltensbiologie. Ethologische Gesellschaft e.V., Mitteilungsblatt 43, pp 26-28.

21. 1999: Zu Natur und Kultur von Aggressionen und ihren Hemmungen. Vierteljahresschrift für Sicherheit und Frieden, Heft 4, 228-233.

22. 2000: Fragen zur Geschlechterdifferenz, eine verhaltensbiologische Annäherung. Wiener Medizinische Wochenschrift (150) 10, pp 217-224.

23. 2000: Stufen des Erkennens im Verlauf der Stammesgeschichte. In Huber L. (Ed.): Wie das Neue in die Welt kommt, Phasenübergänge in Natur und Kultur. pp 175-195, Wien: WUV-Universitätsverlag

24. 2000: Die vier Grundfragen der biologischen Forschung am Beispiel der Humanethologie; Homo Vol. 51/Suppl., pS85 (Abstract)

25. 2000 - 2001: Beiträge für »Lexikon der Neurowissenschaft«, Heidelberg: Spektrum Akademischer Verlag

26: 2001: Eine Systematik ethologischer Fragestellungen und Ansätze. In: Kotrschal K., Müller G. & Winkler H. (Ed.): Konrad Lorenz und seine verhaltensbiologischen Konzepte aus heutiger Sicht. pp 211-224, Fürth: Filander Verlag.

27. 2001: Biologie und Kultur. Zu den biologischen Bedingungen von Determination und Freiraum in der Kultur. In: Sütterlin Ch. und F. Salter (Eds): Irenäus Eibl-Eibes-feldt: Zu Person und Werk, pp 245-260. Wien: Peter Lang Verlag (Bibliotheka Aurea)

28. 2001: Interdisziplinarität, ein Beitrag der Ethologie. In: Schultz M., Atzwanger K., Bräuer G., Christiansen K., Forster J., Greil H., Henke W., Jaeger U., Niemitz C., Scheffler C., Schiefenhövel W., Schröder C., Wiechmann I. (Ed.): Homo - unsere Herkunft und Zukunft. Proceedings, 4. Kongress der Gesellschaft für Anthropologie, Potsdam, 25. - 28. Sept. 2000; pp 117120. Göttingen: Cuvillier Verlag

29. 2000 - 2002: Beiträge für »Lexikon der Psychologie«, Heidelberg: Spektrum Akademischer Verlag

30: 2003: Rezension von »Verhaltensbiologie des Kindes« von Bernhard Hassenstein (2001, Heidelberg, Spektrum Akademischer Verlag). Naturwissenschaftliche Rundschau (56. Jahrg.), Heft 1, pp 50-51.

31: 2003: Orientierungsrahmen für Interdisziplinarität in den Humanwissenschaften. Wiener Medizinische Wochenschrift (153) 7/8, 183-185.

32. 2003: Zur Kritik der Evolutionären Erkenntnistheorie am Konstruktivismus. In: M. Fasterding (Ed.): Aufbruch der Wissenschaft, pp 91-102, Gelsenkirchen: Edition Archaea

33. 2003: Orientierungsrahmen für Interdisziplinarität in den Humanwissenschaften (Abdruck eines Posters / Klagenfurt, Nov. 2001); Z. f. Körperpsychotherapie (9) 33: 5-10.

34. 2003: Bezugsrahmen für Interdisziplinarität in den Humanwissenschaften. Z. f. Körperpsycho-therapie (9) 34: 13-14 [nach dem kurzen Text: Wiederabdruck der Arbeit Nr. 22].

35. 1999 - 2004: Beiträge für »Lexikon der Biologie«, Heidelberg: Spektrum Akademischer Verlag

36. 2004: Erfahrungen mit Lamotrigin in der Praxis (Abstract). CliniCum psy Sonderausgabe zur „6. Tagung der ÖGPB“, 18.-20. Nov.04, p 24.

37. 2005: Stichwort Aggression. Naturwissenschaftliche Rundschau, 58: Heft 1, 53-54.

38. 2005: Mapping Transdisciplinarity in Human Sciences. In: J.W. Lee (Ed.): Focus on Gender Identity, pp 95-114. New York: Nova Science Publishers, Inc.

38. 2006: „zôon politikón“, biopsychische Aspekte. In: H. Schmidinger & C. Sedmak (Ed.): Der Mensch ein zôon politikón? pp 143-152. Darmstadt: Wissenschaftliche Buchgesellschaft

39. 2006: Grundlagen der Anthropologie, eine interdisziplinäre Wissenschaft mit biologischen Wurzeln. Naturwissenschaftliche Rundschau, 59: Heft 2, 65-71.

40. 2006: Rezension von »Biologie, Menschenbild und die knappe Ressource Gemeinsinn« von A. Gierer, Naturwissenschaftliche Rundschau, 59: Heft 10, 569-570.

41. 2008: Von der tierlichen Brutpflege zum Sozialverhalten des Menschen. Naturwissenschaftliche Rundschau, 61: Heft 6, 277-282.

42. 2010: Der Apfel vom Baum der Erkenntnis und die Vertreibung aus dem Paradies; über die Evolution von Moral. In.: Müller M & Schaede S (Hrsg.): Das wollte ich nicht. Das waren meine Gene! Von Darwins Evolutionstheorie zur evolutionären Ethik. Rehburg-Loccum: Loccumer Protokolle 14/09, 23-43.

43. 2010: „Zoon politikon“: biopsychological aspects. In: Brüne M., Salter F., und McGrew W.C. (Eds.) Building Bridges between Anthropology, Medicine and Human Ethology – Tributes to W. Schiefenhövel. Bochum: European University Press

44. 2011: Welchen Beitrag leisten die Geisteswissenschaften für den interdisziplinären Dialog zwischen den Humanwissenschaften? Naturwissenschaftliche Rundschau, 64: Heft 4, 181-188.

44. 2011: Kaiser P., Medicus G., Brüne M. Healthy or Detrimental? Physiological, Psychiatric and Evolutionary Aspects of Drinking Beer; in: Schiefenhövel W., Macbeth H. (Eds): Liquid Bread, Beer and Brewing in Cross-Cultural Perspective. New York Berghahn Books pp 21-34

46. 2011: Rezension von »Die Entdeckung der Mutterliebe« von D. Blum (2010) Naturwissenschaftliche Rundschau, 64: Heft 9, 495-496.

47. 2011: NR-Stichwort »Semmelweiseffekt« Naturwissenschaftliche Rundschau, 64: Heft 9, 501-502.

48. 2011: Von Darwin zur Basistheorie der Humanwissenschaften (Kurzfassung zum Humanontogenetischen Kolloquium Nr 72 am 28. 4. 2010). Mitteilungen der Gesellschaft für Humanontogenetik, 1-2

49. 2012: Einsatz von Pregabalin bei Generalisierter Angststörung mit Zwangssymptomatik. LYR-001-12/1/02.01.2012, Pfizer Corp. Austria GesmbH, Wien (ISSN 1726-0027)

50. 2012: Was uns Menschen verbindet. Humanethologische Angebote zur Verständigung zwischen Leib- und Seelenwissenschaften. Berlin: Verlag für Wissenschaft und Bildung

51. Homepage der Vorlesung in Innsbruck: http://homepage.uibk.ac.at/~c720126/humanethologie/

curriculum vitae von Gerhard Medicus:

Born in Salzburg 1950; MD degree from the School of Medicine, Innsbruck University in 1982; Research Assistant of Rupert Riedl at the Zoological Institute, University of Vienna: 1983-1985; Residency in General Medical Practice: 1985-1988 and in Psychiatry and Neurology: 1989-1993; Psychiatrist at the Psychiatric Hospital of Tyrol in Hall since 1994; Free-lance coworker at the Research Unit for Human-Ethology in the Max-Planck-Society in Andechs / Munich since 1988: Cooperation with research projects at the Trobriand-Islands / Papua New Guinea, Molukks / Indonesia and Himba / Namibia, Vanuatu, Madagaskar since 1994; Lecturer in "Introduction to Human-Ethology" at the Faculty of Natural Sciences, University of Innsbruck; Married since 1980, three Children.




Powered by Sigsiu.NET